Eilmeldung

Eilmeldung

Demonstrativer Drogentest für italienische Parlamentsabgeordnete

Sie lesen gerade:

Demonstrativer Drogentest für italienische Parlamentsabgeordnete

Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere italienische Parlamentsabgeordnete haben sich in Rom demonstrativ einem Drogentest unterzogen. Die meisten Test-Teilnehmer waren Mitglieder der Mitte-Rechts-Opposition. Einer der ihren war kürzlich mit zwei Prostituierten in einem Hotel in Rom aufgefallen, als eine der beiden Frauen wegen einer zu hohen Dosis Kokain ärztliche Hilfe benötigte. Zum öffentlichen Drogentest hatte die christdemokratische Partei UDC aufgerufen. Die gesamte Führungsspitze nahm teil, auch Pierferdinando Casini: Es seien “dramatische Tage” nach den Ereignissen um “unseren Kollegen”, sagte Casini; die UDC sei entschossen, ihren Kampf gegen den Drogenkonsum fortzusetzen. Doch dem Vorschlag, einen obligatorischen Drogentest für Parlamentsabgeordnete einzuführen, hätten die anderen Parteien nicht zugestimmt. Casini hatte als UDC-Funktionär am Montag die Parteiaustrittserklärung von Cosimo Mele entgegengenommen, – des Politikers, der mit seinem Verhalten den Anlass zu diesem Test gab. Nach Angaben der Postituierten hatte der Abgeordnete das Kokain beschafft. Der ex-Christdemokrat aus dem süditalienischen Brindisi ist verheiratet und hat drei Kinder.