Eilmeldung

Eilmeldung

UN-Sicherheitsrat stimmt für Darfur-Friedenstruppe

Sie lesen gerade:

UN-Sicherheitsrat stimmt für Darfur-Friedenstruppe

Schriftgrösse Aa Aa

Der UN-Sicherheitsrat hat einstimmig die Resolution 1769 angenommen. Bis zu 26.000 Soldaten und Polizisten werden in die Krisenregion Dafur geschickt. Sie sollen die notleidenden Menschen in den Flüchtlingscamps sowie die Bevölkerung vor der ausufernden Gewalt schützen. Etwa eineinhalb Milliarden Euro kostet die Hilfssaktion im ersten Jahr. Die Blauhelme werden die bisherigen 7.000 Mann der Afrikanischen Union in ihre Truppe integrieren. Binnen 30 Tagen soll die Armee stehen, einsatzbereit sein.

Mehr als 2 Millionen Menschen mußten ihre Heimat seit 2003 verlassen. Auf ihrer Flucht sind mindestens 200.000 Menschen gestorben. Mord, Vergewaltigung, Plünderung haben die Menschen vertrieben. Die Krise im Sudan begann, als arabische Rebellen zu den Waffen griffen, weil die Hauptstadt Khartum den trockenen,ärmlichen Landstrich nicht in die Unabhängigkeit entlassen wollte. Ungeachtet der UNO-Resolution hat die amerikanische Regierung dem Sudan gedroht. Falls Khartum die UN-Entscheidung nicht respektiert, werde die US-Regierung, einseitig Truppen nach Dafur senden um die Blauhelme zu unterstützen.