Eilmeldung

Eilmeldung

Autobahnbrücke in den USA eingestürzt

Sie lesen gerade:

Autobahnbrücke in den USA eingestürzt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Einsturz einer Autobahnbrücke über den Mississippi besteht wenig Hoffnung für bis zu dreißig Vermisste. Vier Menschen wurden tot geborgen. Die Brücke war im Berufsverkehr am Dienstagabend zusammengebrochen. Dutzende Autos stürzten in die Tiefe. Nach Angaben von Rettungskräften wurden mehr als sechzig Menschen verletzt; zwanzig von ihnen mussten ins Krankenhaus gebracht werden, sechs in kritischem Zustand. Die Bergungsmannschaften würden noch lange zu tun haben, denn aus Sicherheitsgründen könnten sie nur langsam vorgehen, sagte der Polizeichef der Stadt Minneapolis, Tim Dolan. Die Brücke verbindet Minneapolis mit St.Paul am anderen Ufer des Mississippi im Bundesstaat Minnesota. Nach Angaben der Verkehrsbehörde wird die Brücke täglich von rund 200.000 Autos überquert. Die Gründe für den Einsturz waren zunächst unklar. Einen terroristischen Hintergrund schlossen die Behörden jedoch aus. Die Brücke ist etwa vierzig Jahre alt. Zum Zeitpunkt des Unglücks wurden an dem Bauwerk gearbeitet. Augenzeugen berichteten, die Brücke habe sich plötzlich gewölbt; dann sei die Fahrbahn eingebrochen. Einige Autos stürzten auf die befestigten Ufer, andere ins Wasser des Mississippi.