Eilmeldung

Eilmeldung

Beim Einsturz einer Brücke über den Missisippi sind sieben Menschen getötet worden

Sie lesen gerade:

Beim Einsturz einer Brücke über den Missisippi sind sieben Menschen getötet worden

Schriftgrösse Aa Aa

Die Brücke verband die Großstädte Minneapolis und St. Paul im Bundesstaat Minnesota. Mehrere Autos stürzten in den Fluss. Einige Automobilisten versuchten an Land zu schwimmen. Sie wurden von Rettungsbooten aufgesammelt. Das Unglück ereignete sich um 18 Uhr 05 Ortszeit, während des abendlichen Berufsverkehrs. Zum Zeitpunkt des Einsturzes befanden sich nach Angaben des Katastrophenschutzen einhundert bis einhundertfünfzig Fahrzeuge auf der Brücke, darunter auch ein Schulbus. Er hängt in den Trümmern fest. Der mittlere Teil der Brücke stürzte in den Missisippi, versank aber nicht in den Fluten. Dutzende Autos blieben auf den im Wasser liegenden Trümmern der Brücke stehen. Wegen Bauarbeiten waren auf der Schnellstraße jeweils nur eine Richtungsfahrbahn befahrbahr. Nach Angaben von Augenzeugen fuhren die Kraftfahrzeuge Stoßstange an Stoßstange über die Brücke. Einbrechende Dunkelheit und schlechtes Wetter beeinträchtigen die Bergungsarbeiten.