Eilmeldung

Eilmeldung

Direkte Gespräche zwischen Taliban und südkoreanischer Regierung geplant

Sie lesen gerade:

Direkte Gespräche zwischen Taliban und südkoreanischer Regierung geplant

Schriftgrösse Aa Aa

Die Entführer der Südkoreaner haben direkte Gespräche mit der südkoreanischen Regierung aufgenommen. Das sagte ein Taliban-Sprecher einer deutschen Presseagentur. Mitglieder der Taliban seien auch zu einem persönlichen Treffen bereit. Der Gouverneur der Provinz Ghasni bestätigte dies: “Unsere Freunde werden mit einem Vertreter der Taliban sprechen, um die Modalitäten des Treffens zwischen den beiden Seiten zu klären”.

Die Spannungen in der Provinz bleiben trotzdem bestehen. Auf Flugblättern wurde eine militärische Operation gegen die Taliban angekündigt. Der afghanische Verteidigungsminister versicherte allerdings, diese Operationen wären schon lange geplant gewesen und hätten nicht die Befreiung der Geiseln zum Ziel.

In Seoul kamen Menschen vor der amerikanischen Botschaft zusammen, um die USA um Unterstützung zu bitten. Sie sollen die afghanische Regierung dazu bewegen, sich auf einen Gefangenenaustausch mit den Geiselnehmern einzulassen. Die Autopsie des mit der Gruppe entführten deutschen Ingenieurs ergab inzwischen zweifelsfrei, dass dieser erschossen worden ist.