Eilmeldung

Eilmeldung

Entwicklung auf US-Arbeitsmarkt schlechter als erwartet

Sie lesen gerade:

Entwicklung auf US-Arbeitsmarkt schlechter als erwartet

Schriftgrösse Aa Aa

In den USA sind im Monat Juli weniger neue Arbeitsplätze entstanden als erwartet. Gleichzeitig ist die Arbeitslosigkeit erstmals wieder gestiegen. Sie liegt nun bei 4,6 Prozent, das ist der höchste Stand seit Januar. Seit dem vergangenen August ist dieses Niveau nicht mehr überschritten worden. In den letzten dreieinhalb Jahren ging die Arbeitslosigkeit in den USA kontinuierlich zurück. Experten zu Folge zeigt der amerikanische Arbeitsmarkt weitere Ermüdungserscheinungen: Nur 92.000 neue Jobs wurden geschaffen. Die meisten in der Dienstleistungsbranche und im Gesundheits- und Erziehungswesen, allerdings wurden auch mehrere tausend Stellen gestrichen. Analysten hatten stattdessen mit einer deutlich höheren Zahl neuer Stellen gerechnet. Die ist für sie ein wichtigerer Indikator als die Arbeitslosenquote. Bei mindestens 110.000 neuen Jobs pro Monat kann ihren Schätzungen zu Folge die ständig wachsende Bevölkerung aufgefangen werden. Bereits im Juni musste die Zahl der neuen Arbeitsplätze nach unten korrigiert werden.