Eilmeldung

Eilmeldung

Der Erreger der in England ausgebrochenen Maul- und Klauenseuche stammt aus einem Labor

Sie lesen gerade:

Der Erreger der in England ausgebrochenen Maul- und Klauenseuche stammt aus einem Labor

Schriftgrösse Aa Aa

Wie das britische Agrarministerium mitteilte, ist der bei rund 60 Kühen gefundene Virusstamm identisch mit einem für Impfungen gezüchteten Stamm im Institut für Tiergesundheit in Pirbright. Die Sicherheit in dem sechs Kilometer entfernten Labor werde nun überprüft, so Chefveterinärin Debby Reynolds. Sie äußerte die Hoffnung, dass die Seuche rasch eingedämmt werden könne. Großbritannien hat inzwischen alle Exporte für Tiere und Fleisch verboten. Premierminister Gordon Brown brach seinen Urlaub ab, um persönlich das Krisenkomitee Cobra zu leiten: Die Behörden arbeiten Tag und Nacht, um eine Ausbreitung der Krankheit zu verhindern, so der Regierungschef. Es werde alles getan, um die Ursachen der Seuche zu erforschen und sie auszurotten. Am Freitag war im südenglischen Wanborough die Maul- und Klauenseuche festgestellt worden. Der betroffene Hof wurde gesperrt. Alle Tiere, sowie einige Tiere benachbarter Höfe, werden getötet. Auch in Deutschland wurden mehrere Höfe vorsorglich gesperrt, die in den vergangenen Wochen Tiere aus Großbritannien erhalten hatten. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums sollen die Tiere nun untersucht werden. Die Maul- und Klauenseuche gilt als die am schwierigsten zu bekämpfende Tierseuche. In Folge der letzten Epidemie vor sechs Jahren, wurden allein in Großbritannien mehr als sechs Millionen Tiere getötet.