Eilmeldung

Eilmeldung

Israel räumt Häuser im Westjordanland

Sie lesen gerade:

Israel räumt Häuser im Westjordanland

Schriftgrösse Aa Aa

In Hebron hat die israelische Armee zwei militante jüdische Siedlerfamilien aus besetzten Häusern abgeführt. Sie hatten sich mehrere Monate lang geweigert, diese freiwillig zu verlassen. Die Häuser sind im palästinensischen Teil der Stadt. Einem Abkommen zu Folge leben in Hebron zu 80 Prozent Palästinenser, der Rest der Stadt wird von Juden bewohnt, die einen biblischen Anspruch auf Hebron erheben.

Dementsprechend heftig reagierten die Siedler, die mit der Hausbesetzung ein Zeichen setzen wollten. Mehrere streng religiöse Soldaten weigerten sich im Vorfeld, bei der Räumung mitzumachen. Ihnen drohen nun Gefängnisstrafen zwischen zwei und vier Wochen.

Vor zwei Jahren hatte es bereits heftige Proteste gegeben, als die israelischen Siedler aus dem Gazastreifen abziehen mussten.