Eilmeldung

Eilmeldung

Russland stellt eigenes Raketenabwehrsystem vor

Sie lesen gerade:

Russland stellt eigenes Raketenabwehrsystem vor

Schriftgrösse Aa Aa

Mitten im Raketenabwehrstreit mit den USA hat Russland nun sein eigenes System in Betrieb genommen. Die Raketenabwehr namens S-400 “Triumph” soll anfangs die Hauptstadt Moskau vor möglichen Angriffen schützen. Bis 2015 ist die Verteidigung aller wichtigen Industriezentren des Landes geplant. Das System könne sämtliche Typen von Flugzeugen, Drohnen und Raketen in praktisch allen Höhen bekämpfen, hieß es von der russischen Luftwaffe.

In den vergangenen Monaten hatte Russland immer wieder gegen die Raketenabwehrpläne der USA in Polen und Tschechen protestiert. Präsident Vladimir Putin sieht die Sicherheit seines Landes dadurch bedroht. Die USA wollen nach eigenen Angaben damit Angriffe von so genannten “Schurkenstaaten” wie Iran und Nordkorea abwehren. Moskau hat Washington eine Zusammenarbeit bei der Raketenabwehr angeboten. Im September wollen beide Staaten weiter verhandeln.