Eilmeldung

Eilmeldung

Starb Madeleine in der Ferienwohnung?

Sie lesen gerade:

Starb Madeleine in der Ferienwohnung?

Schriftgrösse Aa Aa

Fast 100 Tage nach dem mysteriösen Verschwinden von Madeleine konzentrieren die Fahnder ihre Ermittlungen jetzt offenbar auf die Eltern des britischen Mädchens und deren Bekanntenkreis. Medienberichten zufolge haben Leichenspürhunde in der Ferienwohnung in Südportugal, aus der Madeleine verschwand, winzige Blutspuren entdeckt. Sie seien mit bloßem Auge kaum erkennbar gewesen und mit Einsatz von Ultra-Violett-Technologie festgestellt worden. Mit einer DNS-Analyse soll nun festgestellt werden, ob die Blutspuren Madeleine zuzuordnen sind. Möglicherweise sei die Dreijährige in der Ferienwohnung getötet worden. Gegenüber britischen Fernsehsendern gaben sich die Eltern überzeugt, daß ihr Kind noch lebt und gefunden werden kann. “Kate und ich glauben fest, daß Madeleine lebte, als sie entführt wurde. Natürlich wissen wir nicht, was danach geschah, wer sie entführte und aus welchem Motiv”, sagte der Vater. Als unwahscheinlich gilt nach Ansicht der Ermittler, daß ein mutmaßlicher schweizer Kinderschänder, der sich in der vergangenen Woche im Kanton Sankt Gallen erschossen hatte, in den Fall verwickelt ist.