Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Türkei und Irak vereinbaren Energiezusammenarbeit


welt

Türkei und Irak vereinbaren Energiezusammenarbeit

Die Türkei und der Irak haben eine engere Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Energieversorgung vereinbart. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten am Dienstag der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und sein irakischer Amtskollege Nuri al-Maliki in Ankara. So sollen zwei Kraftwerke errichtet und die Hochspannungsleitungen zwischen den beiden Ländern ausgebaut werden. Außerdem will sich die Türkei an der Suche nach Erdöl im Irak beteiligen.

Überschattet wird der Besuch Malikis in Ankara vom Kurdenkonflikt. In letzter Zeit haben die kurdischen Rebellen im Nordirak türkische Zivilisten und Soldaten angegriffen, so die Türkei. Gleichzeitig soll nach kurdischen Angaben die türkische Armee kurdische Dörfer im Nordirak beschossen haben. Ankara wirft Bagdad vor, die Rebellenorganisation PKK zu unterstützen. Es verstärkte erst vor kurzem seine militärische Präsenz an der Grenze zum Irak. Zusammen mit den USA hat der Irak die Türkei gebeten, nichts zu tun, was den Nordirak destabilisieren könnte.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Feuer in Kroatien eingedämmt