Eilmeldung

Eilmeldung

Ursprung der Maul- und Klauenseuche in Labor bei London vermutet

Sie lesen gerade:

Ursprung der Maul- und Klauenseuche in Labor bei London vermutet

Schriftgrösse Aa Aa

Ursprung der Maul- und Klauenseuche in Großbritannien ist wahrscheinlich ein Labor in der Nähe von London. Das ist das Zwischenergebnis einer Untersuchung des britischen Landwirtschaftsministeriums. Zwei Höfe sind bislang von der Seuche betroffen, alle 220 Tiere beider Betriebe wurden getötet. Als Erreger-Quelle kommt entweder ein staatliches Forschungsinstitut in Frage oder ein Labor der privaten US-Firma Merial Animal Health, in dem Impfstoffe für Tiere hergestellt werden. In Frage kommt entweder ein staatliches Forschungsinstitut oder ein Labor der privaten US-Firma Merial Animal Health, in dem Impfstoffe für Tiere hergestellt werden. Beide befinden sich auf dem selben Gelände, das in der Nähe der infizierten Höfe liegt.

Premierminister Gordon Brown, der die Untersuchungskommission leitet, sagte: “Die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Virus von den Labors in Pirbright durch die Luft ausbreitete, ist zu vernachlässigen. Ebenso unwahrscheinlich ist eine Verbreitung durch fließendes Wasser von den Labors zu den betroffenen Farmen.” Es sei nicht auszuschließen, dass das Virus von Labormitarbeitern absichtlich verbreitet worden sei. In jedem Fall deute viel mehr auf menschliches Zutun als auf technisches Versagen, so die Ermittler. Der erste Ausbruch war am Freitag gemeldet worden und wurde dann auch auf einem zweiten Hof bestätigt.