Eilmeldung

Eilmeldung

Weiter Streit um Zukunft des Kosovo

Sie lesen gerade:

Weiter Streit um Zukunft des Kosovo

Schriftgrösse Aa Aa

Der Streit um die Zukunft des Kosovo geht weiter. Kosovos Premierminister Agim Ceku drohte, die Verhandlungsrunde zu verlassen, wenn die Unabhängigkeit des Kosovo in Frage gestellt oder Vorschläge zu einer ethnischen Teilung aufgeworfen würden. “Nur die Unabhängigkeit des Kosovo ist für uns akzeptabel. Von der Troika wollen wir nun Hilfe in gewissen Punkten. Wir können keine Zeit verschwenden, in dem wir über die Unabhängigkeit oder Ahtisaaris Vorschlag diskutieren”.

Ahtisaari befürwortet eine “kontrollierte Unabhängigkeit” des Kosovo. Moskau hat dies im UN-Sicherheitsrat bereits abgelehnt.
Am Wochenende werden in Belgrad und Pristina die Vermittler aus Russland, USA und der EU erwartet. Die Troika will den Gesprächsprozess zwischen Serben und Kosovo-Albanern fördern. Die EU wird von dem deutschen Botschafter Wolfgang Ischinger vertreten.