Eilmeldung

Eilmeldung

Erdebeben in Spanien

Sie lesen gerade:

Erdebeben in Spanien

Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien hat ein Erdbeben das Zentrum des Lands erschüttert. Die Apparate der Seismologen registrierten eine Stärke von 5,1 im Epizentrum. Dieses lag vergleichsweise dicht unter der Erdoberfläche, so dass die Stöße um 10 Uhr auf der ganzen iberischen Halbinsel zu spüren waren. Nennenswerte Schäden gab es nicht, es traten aber Risse in Mauern auf und Putz bröckelte von den Wänden.

Am stärksten war die Stadt Pedro Munoz in der Region Ciudad Real betroffen. Viele der etwa 10 000 Einwohner flohen aus ihren Häusern. Auch die älteren Bürger der Stadt können sich nicht an ein Beben dieser Stärke erinnern. Das Erdbeben gehörte zu den stärksten, die in letzter Zeit in Spanien registriert wurden. Auf internationaler Ebene ist ein Beben dieser Stärke allerdings nicht außergewöhnlich.