Eilmeldung

Eilmeldung

Erster Weltraumspaziergang

Sie lesen gerade:

Erster Weltraumspaziergang

Schriftgrösse Aa Aa

Die Arbeit im Weltall hat begonnen – Zwei Astronauten der amerikanischen Raumfähre Endeavour haben ihren ersten Weltraumspaziergang beendet. Während des sechseinhalbstündigen Ausstiegs wurde als erstes mit einem Robotorarm ein tonnenschweres Verbindungsteil aus dem Laderaum der Endeavour geholt. Dann bugsierte ein Greifarm der ISS das Bauteil an die richtige Stelle. Die Astronauten verschraubten dieses und schlossen es dann an die Stromversorgung an.

An dem Verbindungsstück soll später ein weiteres Segment mit neuen Sonnensegeln angedockt werden. Unterdessen sorgt sich die US-Weltraumbehörde NASA wegen der Schäden an dem Hitzeschild der Endeavour. Kurz nach dem Andocken an die internationale Weltraumstation ISS war auf Kontrollfotos der Defekt entdeckt worden. Ein Schaden an der Schutzhülle hatte 2003 dazu geführt, dass die Raumfähre Columbia auseinanderbrach und verglühte.

Am Sonntag soll nun mit Hilfe von Lasern untersucht werden, wie schwerwiegend der Schaden ist. Die NASA vermutet einen Eiseinschlag als Ursache. Möglicherweise müssen die Astronauten den Schaden reparieren. Die Endeavour soll mindestens elf Tage an der ISS bleiben. Bis dahin sind noch zwei weitere Weltraumspaziergänge geplant.