Eilmeldung

Eilmeldung

Privates Treffen von Bush und Sarkozy im Urlaub

Sie lesen gerade:

Privates Treffen von Bush und Sarkozy im Urlaub

Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Präsident Nicolas Sarkozy und US-Präsident George Bush sind zu einem Urlaubstreffen zusammengekommen. Bush hatte Sarkozy auf seine Sommerresidenz Kennebunkport im US-Bundesstaat Maine eingeladen. Ziel des Treffens der beiden Staatschefs und ihrer Familien bei einem traditionell amerikanischen Picknick war, die abgekühlten US-französischen Beziehungen wieder neu zu beleben. Bei einem 45-minütigen Gespräch unter vier Augen ging es auch um Politik, zum Beispiel um den Iran und die US-Strategie im Irak. Anschließend sagte Bush über das Verhältnis Frankreich-USA: “Wir hatten Meinungsverschiedenheiten, speziell wegen des Iraks, aber ich habe es nie zugelassen, deshalb nicht andere Wege der Zusammenarbeit zu finden.”

Beim anschließenden Gruppenbild fehlte die französische First Lady. Bush und seine Frau Laura seien sehr enttäuscht, sagte der US-Präsident. Cecilia Sarkozy hatte sich und ihre Kinder telefonisch bei Laura Bush entschuldigt, weil sie gesundheitlich angeschlagen seien. Sarkozy macht zur zeit mit Frau und Kindern Urlaub im Nachbarstaat New Hampshire.