Eilmeldung

Eilmeldung

Russland plant umfangreiches Raketenabwehrprogramm

Sie lesen gerade:

Russland plant umfangreiches Raketenabwehrprogramm

Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Präsident Wladimir Putin will in den nächsten acht Jahren ein umfangreiches Raketenabwehrprogramm entwickeln. Dies kündigte er bei einem Besuch einer Militärstation an. Der erste Schritt für den Aufbau eines entsprechenden Systems sei eine 2006 in Betrieb genommene Radarstation nahe Sankt Petersburg. Details nannte Putin nicht. Diese Radarstation kann nach russischen Angaben den Luftraum vom Nordpol bis Südafrika überwachen. Sie sei in nur 18 Monaten errichtet worden. Putin unterstrich, dass dies der erste Schritt des Programms sei.

Alle Vorbetungen würden im zeitlichen Rahmen liegen. Für die Umsetzung nutze man ausschließlich russisches Material und intellektuelle Ressourcen. Die Ankündigung fällt in die Zeit von Spannungen zwischen Russland und den USA. Moskau liegt im Streit mit Washington wegen eines geplanten Raketenschildes. Dieses will die USA teilweise in Polen und Tschechien stationieren und damit Angriffe von so genannten Schurkenstaaten abwehren – Russland fühlt jedoch von den Plänen bedroht.