Eilmeldung

Eilmeldung

Treffen der Hizbut Tahrir in Jakarta

Sie lesen gerade:

Treffen der Hizbut Tahrir in Jakarta

Schriftgrösse Aa Aa

In der indonesischen Hauptstadt Jakarta haben sich in einem Stadion rund 80.000 Menschen versammelt. Das Treffen wurde von der Organisation Hizbut Tahrir veranstaltet – einer radikal- islamischen Gruppe. Das Treffen sollte die Idee eines pan-islamischen Kalifatsstaates in der muslimischen Welt beleben. Ein Mitglied der Hizbut Tahrir aus Dänemark sagte, dass es Leute gäbe, die das Vertrauen der Gläubigen in den Islam zerstören wollten. Die Muslime müssten aber ihre Botschaft überall hin tragen, so dass sie am Tag des jüngsten Gerichtes stolz sein könnten.

Hizbut Tahrir hat rund eine Million Mitglieder. Sie vertritt radikal- islamische Ideen. So will sie in dem pan-islamischen Kalifatsstat das islamische Recht, die Scharia einführen. Die Organisation wurde 1953 in Jerusalem gegründet, ist aber in einigen arabischen und europäischen Ländern verboten.