Eilmeldung

Eilmeldung

Bewährung für Südafrikas Ex-Polizeiminister

Sie lesen gerade:

Bewährung für Südafrikas Ex-Polizeiminister

Schriftgrösse Aa Aa

Der frühere Polizeiminister von Südafrika, Adriaan Vlok, ist zu zehn Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Auch vier Mitangeklagte, darunter der ehemalige Polizeichef, bekamen Bewährungsstrafen. Alle fünf Männer gaben zu, dass sie 1989 Frank Chikane töten wollten, einen schwarzen Kirchenführer und Bürgerrechtler. Chikane überlebte den Anschlag nur knapp. Das war zur Zeit der Apartheid, der Rassentrennung in Südafrika: Heute ist Chikane Berater von Staatspräsident Thabo Mbeki. Vlok hat sich seit seiner Ministerzeit zum bekennenden Christen gewandelt; letztes Jahr besuchte er sein früheres Opfer, um ihm wie in der Bibel die Füße zu waschen. Chikane verzieh ihm daraufhin.

Südafrika steht jetzt vor einer Welle von Prozessen gegen Machthaber von damals. Vor allem die Regierungspartei ANC begrüßt das. Andere befürchten dagegen ein Ende der Versöhnung, wie sie nach Ende der Apartheid von der Wahrheitskommission angestrebt wurde. Im Gegenzug für umfassende Bekenntnisse konnte diese Kommission, die 1995 vom damaligen Präsidenten Nelson Mandela gegründet wurde, Amnestie gewähren. Sie gilt heute weltweit als Modell zur Aufarbeitung von staatlichem Unrecht.