Eilmeldung

Eilmeldung

Flugzeugentführung in der Türkei unblutig beendet

Sie lesen gerade:

Flugzeugentführung in der Türkei unblutig beendet

Schriftgrösse Aa Aa

Die Entführung eines türkischen Verkehrsflugzeugs ist auf dem Flughafen von Antalya unblutig beendet worden. Zwei Männer hatten die Maschine der Fluggesellschaft Atlasjet auf dem Flug von Zypern nach Istanbul in ihre Gewalt gebracht. Sie forderten, nach Teheran geflogen zu werden. Dem Vernehmen nach behaupteten die beiden Entführer, dem Terrornetzwerk al Kaida anzugehören und eine Bombe bei sich zu führen; doch ihre einzige sichtbare Waffe sei ein Messer gewesen.

Der Flugkapitän überzeugte die Entführer davon, dass für den Flug nach Teheran der Treibstoff nicht ausreiche. Nachdem die Maschine zum Tanken in der südtürkischen Stadt Antalya gelandet war, entkamen zahlreiche Passagiere durch die Hecktür. Die genauen Umstände wurden zunächst nicht bekannt.

Das Flugzeug war in Ercan im türkischen Norden Zyperns gestartet. Nachdem die Entführer in Antalya aufgaben, wurden sie festgenommen. Nach Angaben der Behörden handelt es sich um einen Türken und einen Palästinenser. An Bord der Maschine befanden sich 136 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder. Auf dem Flughafen von Istanbul warteten besorgte Angehörige auf Nachrichten.