Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreichs Präsident will härter mit Pädophilen umgehen

Sie lesen gerade:

Frankreichs Präsident will härter mit Pädophilen umgehen

Schriftgrösse Aa Aa

Chemische Sterilisation für Kinderschänder – das ist der Vorschlag des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy nach dem Skandal um einen rückfällig gewordenen Täter. Und: stationäre Behandlung – aber nicht während der Haftstrafe, sondern danach: “Häftlinge diesen Typs werden zukünftig am Ende ihrer Haftzeit von einem Ärzte-Kollegium untersucht. Und wenn die Ärzte festhellen, dass die Täter weiter gefährlich sind, kommen sie nicht frei, sondern in eine Klinik, wo sie behandelt werden.”

Sarkozy, der noch vor seiner Wahl geschrieben hatte, dass er glaube, Pädophilie sei genetisch bedingt, empfing am ersten Arbeitstag nach den Sommerferien den Vater eines misshandelten Jungen im Elysee-Palast. Der sagte: “Ich bin heute hier, damit die Gesetze geändert werden, damit sie schärfer werden für Monster wie diese Person.” Der fünfjähriger Sohn des Mannes war in der vergangenen Woche von einem kurz zuvor aus der Haft entlassenen Mehrfachtäter entführt und sexuell missbraucht worden. Der Kinderschänder hatte wegen ähnlicher Vergehen seit 1975 mehrere langjährige Haftstrafen abgesessen. Das Potenzmittel Viagra, das bei ihm gefunden wurde, hatte ihm noch während der Haft ein Gefängnis-Arzt verschrieben.