Eilmeldung

Eilmeldung

Hurrikan Dean zuletzt nur noch mit Stärke 1 über Mexiko

Sie lesen gerade:

Hurrikan Dean zuletzt nur noch mit Stärke 1 über Mexiko

Schriftgrösse Aa Aa

Der Hurrikan Dean hat die mexikanische Halbinsel Yucatan inzwischen verlassen und ist auf das offene Meer im Golf von Mexiko gezogen. Auf Yucatan hatte der Sturm zuvor Straßen überflutet, Bäume und Strommasten stürzten um. Die bekanntesten Touristenorte blieben jedoch weitgehend von Schäden verschont. Dean verlor zuletzt über Yucatan seine Kraft und wurde auf die niedrigste Kategorie 1 heruntergestuft.

Wetterexperten gehen allerdings davon aus, dass der Hurrikan wieder an Stärke gewinnen könnte. Die Winde steuern nun auf Ölplattformen im südlichen Golf von Mexiko zu. Die waren vorsichtshalber schon evakuiert worden. Nach Berechnungen des US-Hurrikanzentrums in Miami soll Dean im zentralmexikanischen Bundesstaat Veracruz erneut auf das Festland stoßen. Wegen der Regenfälle werden in den Gebirgsregionen Erdrutsche und Überschwemmungen befürchtet. Heftiger Regen hatte auch die ehemalige britische Kolonie Belize heim gesucht und Zuckerrohrfelder dem Erdboden gleich gemacht. Inzwischen hat Dean mehr als 3000 Kilometer durch die Karibik zurück gelegt. Die Schäden fallen bisher aber offenbar geringer aus als bei früheren vergleichbaren Stürmen.