Eilmeldung

Eilmeldung

Mehr als vierzig Tote bei Anschlägen in Indien

Sie lesen gerade:

Mehr als vierzig Tote bei Anschlägen in Indien

Schriftgrösse Aa Aa

Bei Bombenanschlägen sind im indischen Haiderabad mehr als vierzig Menschen getötet worden. Die Sprengsätze gingen fast gleichzeitig hoch; mindestens einer von ihnen in einem Vergnügungspark, wo gerade einige hundert Menschen eine Lasershow sehen wollten. Eine weitere Bombe explodierte an einer beliebten Freiluftgaststätte. In der Menge dort gab es die meisten Opfer. Laut Polizei wurden noch weitere Sprengsätze entdeckt und entschärft, unter anderem in einem Kino. Der Regierungschef des Bundesstaats Andhra Pradesch sagt, nach ersten Informationen seien hier Terroristen am Werk gewesen. Man versuche aber noch, Genaueres herauszufinden. So lange sollten die Menschen Ruhe bewahren. In Haiderabad, der Hauptstadt des Bundesstaats, leben rund sieben Millionen Menschen. Mehr als jeder dritte von ihnen ist ein Moslem. Im Streit zwischen Moslems und Hindus kommt es in Indien immer wieder zu Anschlägen, wie erst im Mai auf eine Moschee in Haiderabad.