Eilmeldung

Eilmeldung

Polizei in Indien findet fast zwanzig Sprengsätze

Sie lesen gerade:

Polizei in Indien findet fast zwanzig Sprengsätze

Schriftgrösse Aa Aa

Eigentlich sollte es ein Festtag sein mit Hunderten von Hochzeiten: Stattdessen durchforsten die Menschen im indischen Hyderabad Listen und hoffen, dass ihre Angehörigen nicht unter den Toten sind. Bei Bombenanschlägen waren am Samstag mehr als 40 Menschen ums Leben gekommen. 19 Sprengsätze mit Zeitzündern konnte die Polizei rechtzeitig entschärfen.
Davor waren drei Bomben explodiert, eine davon in einem beliebten Freiluftrestaurant. Die beiden anderen gingen in einem Vergnügungspark hoch, während die Besucher eine Lasershow verfolgten.

Die Hightech-Metropole Hyderabad ist bekannt für Feindseligkeiten zwischen Hindus und Muslimen. Ihren Ursprung haben die Spannungen vor allem im Streit um die Himalaya-Region Kashmir, die zwischen Indien und dem überwiegend muslimischen Pakistan aufgeteilt ist. – Hinter den blutigen Anschlägen vermuten die Behörden die muslimische Terrorgruppe Harikat al Djihad Islami.