Eilmeldung

Eilmeldung

Waldbrände in Griechenland: Tausende Menschen auf der Flucht vor den Flammen

Sie lesen gerade:

Waldbrände in Griechenland: Tausende Menschen auf der Flucht vor den Flammen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Feuerwehr weicht vor den Flammen zurück – zur Zeit ein nicht ungewöhnlicher Anblick in den Dörfern der griechischen Region Peloponnes: Zu gering sind die Mittel, zu wenig die ausgebildeten Einsatzkräfte. Im Dorf Grillos etwa hat die Feuerwehr nur ein einziges Fahrzeug. Den Feuerwehrleuten bleibt nur, Anweisung zu geben, Häuser und Höfe zu evakuieren. Viele aber wollen bleiben – vor allen Dingen die Älteren – aber nicht nur sie. Denn kaum jemand hier hat eine Brandschutzversicherung: Wer sein Haus dem Feuer preisgibt, der verliert oft alles.

Zahlreiche Einwohner versuchen darum, selbst den Kampf gegen die Flammen aufzunehmen. Aber das ist trotz Treckern, Pumpen, Schläuchen und Wassereimern meist ein aussichtsloses Unterfangen. Kaum hat man den Flammen einen Meter Land abgerungen, verliert man es beim nächsten Windstoß wieder. Die Einwohner von Grillos haben dabei noch Glück: Russische Löschflugzeuge sind auf dem Weg zu ihrer Ortschaft. Viele andere Dörfer müssen auch auf diese Hilfe verzichten.