Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Abdullah Gül zum Präsidenten gewählt


welt

Abdullah Gül zum Präsidenten gewählt

Im Parlament in Ankara stimmten 339 von 550 Abgeordneten für den bisherigen Aussenminister. Da in der dritten Wahlrunde eine einfache Mehrheit genügt, ist seine Wahl damit besiegelt. In den beiden ersten Wahlgängen hatte Gül die zunächst benötigte Zweidrittelmehrheit verfehlt.

Verfassungsgemäs fällt nun dem ehemaligen Islamisten die Aufgabe zu, über die Trennung von Staat und Religion zu wachen. Es ist das erste Mal in der Geschichte der türkischen Republik, das die Staatsführung in den Händen eines religiös orientierten Politikers ist.

Die westlich – und weltlich – geprägte Wirtschafts- und Bildungselite des Landes fürchtet, Gül könne einer schleichenden Islamisierung des Staates Vorschub leisten.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Umweltabkommen zwischen Deutschland und China abgeschlossen