Eilmeldung

Eilmeldung

Start für die 64. Mostra: Starke Hollywood-Präsenz beim Filmfestival in Venedig

Sie lesen gerade:

Start für die 64. Mostra: Starke Hollywood-Präsenz beim Filmfestival in Venedig

Schriftgrösse Aa Aa

22 Filme konkurrieren um den Goldenen Löwen: An diesem Mittwoch öffnet das 64. Filmfestival in Venedig seine Pforten. Mit vielen ernsten Streifen, Krieg als einem der beherrschenden Themen, und so starker Hollywood-Präsenz wie nie zuvor. Festivaldirektor Marco Müller bietet Stars wie Brat Pitt, George Clooney oder Cate Blanchett auf, und Regisseure wie Brian de Palma und Peter Greenaway.

Manche Filmkritiker zogen diese Auswahl in Zweifel: Es gebe einen riesigen Überhang an englischen und amerikanischen Produktionen im offiziellen Wettbewerb – gefolgt von einer Handvoll europäischer Filme, einigen wenigen asiatischen Produktionen – und einigen großen Lücken auf der Weltkarte, stichelte der Kritiker Lee Marshall.

Der Irak-Krieg steht gleich in zwei US-Filmen im Mittelpunkt: “In the Valley of Elah” von Paul Haggis mit Tommy Lee Jones erzählt von Eltern, die ihren Sohn suchen, der nach dem Irak-Einsatz auf mysteriöse Weise verschwand.

Brian de Palma wagt sich mit “Redacted” an die Geschichte der Vergewaltigung und Ermordung einer 14jährigen durch US-Soldaten im Irak. Eröffnungsfilm ist die Adaption der Novelle “Atonement” des britischen Regisseurs Joe Wright. Bernardo Bertolucci wird den Goldenen Löwen für sein Lebenswerk erhalten.