Eilmeldung

Eilmeldung

Baubeginn: Panamal-Kanal wird breiter

Sie lesen gerade:

Baubeginn: Panamal-Kanal wird breiter

Schriftgrösse Aa Aa

Hunderte Menschen haben an einer Feier des offiziellen Beginns der Bauarbeiten zur Erweiterung des Panama-Kanals teilgenommen. Prominente Gäste waren der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter und der Präsident Panamas, Martin Torrijos, für den die Erweiterung des Kanals eines der wichtigsten Projekte seiner Amtszeit darstellt. Der Kanal ist die schnellste Seeverbindung zwischen dem Atlantik und dem Pazifik und hat für Panama große wirtschaftliche Bedeutung. Die steigende Anzahl der Frachter und die Tatsache, dass die meisten Containerschiffe für die Schleusen zu groß sind, machten die Erweiterungsarbeiten nötig. Diese sollen bis zum Jahr 2014 dauern und knapp vier Milliarden Euro kosten.

Panama verdankt dem Kanal zum Teil seine Existenz. Die USA betrieben die Abspaltung des Landes von Kolumbien, um den Kanal bauen zu können und behielten bis 1999 die Wasserhoheit. Vor dreißig Jahren unterzeichneten der damalige US-Präsident Carter und der panamasche General und De-facto-Regierungschef Omar Torrijos, in Washington die Verträge, die die Übergabe des Kanals an Panama für den 1. Januar 2000 vereinbarten. – In zwei Bauphasen war der Kanal Anfang des vorigen Jahrhunderts durch den Dschungel Panamas gesprengt worden. Tausende Bauarbeiter starben durch Unfälle oder Krankheiten. Am 15. August 1914 konnte die Wasserstraße schließlich eröffnet werden.