Eilmeldung

Eilmeldung

Boeing verschiebt Erstflug von 787 Dreamliner

Sie lesen gerade:

Boeing verschiebt Erstflug von 787 Dreamliner

Schriftgrösse Aa Aa

Der Erstflug des neuen Boeing-Modells 787 Dreamliner ist überraschend verschoben worden. Statt Ende September soll er frühestens Mitte November erfolgen. Zur Begründung erklärte der US-Flugzeugbauer, die Maschine werde nicht rechtzeitig fertig.

Laut Boeing-Chef Scott Carson ist die Fertigstellung der Flugsystem-Software hinter dem Zeitplan. Auch gebe es Engpässe bei der Zulieferung von Befestigungselementen und Probleme bei der Dokumentation von Unterlagen für die US-Aufsichtsbehörden.

Die 787 Dreamliner ist eine zweistrahlige mittelgroße Langstreckenmaschine, die für bis zu 330 Passagiere ausgelegt werden kann. Das Flugzeug wird erstmals nicht überwiegend aus Aluminium, sondern vor allem aus Hochleistungs-Kunstoffteilen und anderen Werkstoffen gebaut.

Es ist bereits jetzt das erfolgreichste zivile Modell Boeings. Allein in diesem Jahr gingen 258 Bestellungen ein. Gegenüber dem Konkurrenzprodukt von Airbus, dem A350, hat die 787 Dreamliner einen Vorsprung von fünf Jahren.