Eilmeldung

Eilmeldung

Parlament will Gruppenklagen für Europas Verbraucher erleichtern

Sie lesen gerade:

Parlament will Gruppenklagen für Europas Verbraucher erleichtern

Schriftgrösse Aa Aa

Die Kaufgewohnheiten ändern sich, es wird mehr grenzüberschreitend und über das Internet gekauft, und das sollte auch die EU-Gesetzgebung berücksichtigen, meinen Europas Parlamentarier. Sie verabschiedeten mit großer Mehrheit einen Bericht, der unter anderem die Harmonisierung der noch zu zersplitterten nationalen Verbraucherschutzgesetze empfiehlt – und der zu Gruppenklagen und -aktionen anregt.

“Wir sind noch im Diskussionsstadium. Gruppenklagen machen in Europa ein bisschen Angst, sie existieren in den USA, aber mit ihren Nachteilen: In den USA hält man ihnen ihren sehr aggressiven Charakter vor, weil dort sogar Anwaltskanzleien die Verbraucher zu solchen Aktionen anspornen. Das führt zu Schadenszahlungen, die nicht bloß die Verbraucher entschädigen, sondern die auch stark das Verhalten der angeklagten Unternehmen anprangern. Und es ist klar, das dies überhaupt nicht unserer europäischen Kultur entspricht”, erklärt die sozialistische Abgeordnete Beatrice Patrie, die den Bericht ausarbeitete.

Geplant ist, Verbraucherschutzorganisationen die Vertretung von Konsumentengruppen zu erleichtern. Das Parlament empfiehlt zudem die Einführung eines europäischen Kodexes zum Verbraucherschutz.