Eilmeldung

Eilmeldung

Eltern der vermissten Madeleine wieder in England

Sie lesen gerade:

Eltern der vermissten Madeleine wieder in England

Schriftgrösse Aa Aa

Nach Monaten in Portugal sind die Eltern und Geschwister der vermissten Madeleine wieder zurück in England: mit Einverständnis von Behörden und Polizei, wie sie betonen, und auch ohne Auflagen.

Die portugiesischen Ermittler hatten die McCanns in den letzten Tagen als Verdächtige verhört. Madeleines Vater sagt jetzt: “Unsere Rückkehr bedeutet nicht, dass wir die Suche aufgeben. Wir können unsere Tochter nicht aufgeben; erst müssen wir wissen, was passiert ist. Wir müssen weiterhin alles tun, um sie zu finden.”

Und die Eltern wehren sich auch gegen die Vorwürfe der portugiesischen Polizei. “Mit dem Verschwinden unserer Tochter Madeleine haben wir nichts zu tun”, sagt Gerry McCann weiter.

Die McCanns werfen der Polizei jetzt vor, die Sache
schnell abschließen zu wollen und einen Fall gegen sie zu konstruieren. Sie selbst hätten Angst in einem System, das ihnen unbekannt sei und dem sie nicht vertrauten.

Anfang Mai war die kleine Madeleine aus der Ferienwohnung der McCanns in Portugal verschwunden, kurz vor ihrem vierten Geburtstag. Die Suche nach ihr hatte trotz weltweiten Medienechos keinen Erfolg.