Eilmeldung

Eilmeldung

Brown verteidigt vor Gewerkschaftskongress strikte Ausgabendisziplin

Sie lesen gerade:

Brown verteidigt vor Gewerkschaftskongress strikte Ausgabendisziplin

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Premierminister Gordon Brown hat seine Entscheidung verteidigt, dem öffentlichen Dienst in diesem Jahr keine Lohnerhöhung zuzugestehen. Nur durch Haushaltsdisziplin könne die Inflation bekämpft werden, sagte Brown auf dem Gewerkschaftskongress in Brighton, wo ihm die Delegierten einen kühlen Empfang bereiteten.

Wachstum und Beschäftigung seien anders nicht zu gewährleisten, so der Labour-Regierungschef weiter.
Ansonsten drohe eine Rückkehr zu den konservativen Rezepten, die die Wirtschaft auf eine Achterbahnfahrt geschickt hätten. Seine Regierung sei aber auch künftig an Stabilität und neuen Arbeitsplätzen interessiert.

Zugleich kündigte Brown Sofortmaßnahmen zur Schaffung von 500.000 Arbeitsplätzen an. Es gehe darum, dass jeder britische Arbeiter einen Job im Königreich bekomme. Hintergrund ist der Vorwurf, das Land beschäftige zu viele Einwanderer. Die konservative Opposition in London warf dem Premierminister indes Realitätsferne vor.