Eilmeldung

Sie lesen gerade:

US-Oberbefehlshaber im Irak schlägt Truppenreduzierung bis kommenden Sommer vor


welt

US-Oberbefehlshaber im Irak schlägt Truppenreduzierung bis kommenden Sommer vor

Der amerikanische Oberbefehlshaber im Irak, David Petraeus, hat vorgeschlagen, die dort eingesetzen Truppen bis zum kommenden Sommer zu reduzieren. Petraeus legte dem Kongress in Washington seinen mit Spannung erwarteten Fortschrittsbericht vor.

Er wurde zunächst durch einen Mikrophonschaden an seinem Vortrag im Repräsentantenhaus gehindert. Anschließend sollte er von Ausschüssen der Kammer befragt werden.

Petraeus sagte, es sei ohne Gefahr für die Sicherheitslage im Irak möglich, die US-Truppenstärke auf die Zahl zu reduzieren, die vor der großen Welle der Gewalt bestand. Die Sicherheitslage im Irak sei nach wie vor komplex, schwierig und gelegentlich sehr frustierend, sagte Petraeus. Er glaube dennoch, dass es möglich sei, die gesetzten Ziele zu erreichen, doch das werde nicht leicht sein und nicht schnell gehen.

Mit Petraeus war auch der amerikanische Botschafter im Irak, Ryan Crocker, im Repräsentantenhaus erschienen. Am Dienstag sollen beide dem Senat Rede und Antwort stehen. Abschließend will Präsident Bush in dieser Woche in einer Rede an die Nation seine künftige Irak-Strategie darlegen.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Kurz vor dem Lagebericht: Weiter Gewalttaten