Eilmeldung

Eilmeldung

IAA in Frankfurt öffnet ihre Tore - umweltfreundliche Autos auf dem Vormarsch

Sie lesen gerade:

IAA in Frankfurt öffnet ihre Tore - umweltfreundliche Autos auf dem Vormarsch

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wettfahrt ins Grüne ist eröffnet. Wie auf keiner Automesse zuvor übertrumpfen sich die Hersteller auf der 62. IAA in Frankfurt mit besonders sparsamen und umweltfreundlichen Modellen. Von Hybridautos mit Elektromotor über saubere Diesel bis hin zu Elektro- und Erdgasautos reicht die Palette.

Der Trend zum Klimaschutz wurde von der Autoindustrie erst spät erkannt, doch inzwischen rollt das Umweltengagement. Zugleich steigen auch wieder die Absatzzahlen. Nach den letzten beiden Jahren der Stagnation kann die Branche 2008 in Europa wieder mit einem Anstieg auf 16,5 Millionen verkaufter Fahrzeuge rechnen.

Dabei müssen sich die deutschen Hersteller die Kritik gefallen lassen, die Entwicklung hin zu umweltschonenenden Autos verschlafen zu haben. Eher ein Management- als ein Technologieproblem, meinen Analysten. Den Rückstand von VW, Mercedes und BMW etwa auf Toyota schätzen Experten auf mindestens zwei Jahre.

Inzwischen fand indes ein Umdenken statt. Der umweltfreundliche Hybrid-Motor, eine Kombination von Elektro- und Verbrennungsmotor, wird von mehreren Herstellern gezeigt. Umweltverbände warfen den Autobauern dagegen vor, die Öffentlichkeit auf der IAA mit einer “Klimashow” täuschen zu wollen.