Eilmeldung

Eilmeldung

Polizei beendet verbotene Proteste gegen "Islamisierung Europas"

Sie lesen gerade:

Polizei beendet verbotene Proteste gegen "Islamisierung Europas"

Schriftgrösse Aa Aa

Trotz Verbots haben vor dem Europäischen Parlament in Brüssel zahlreiche Menschen gegen eine, wie sie sagten, schleichende Islamisierung Europas protestiert. Aus Angst vor Zusammenstößen hatte der Bürgermeister die Demonstration untersagt. EU-Justiz-Kommissar Franco Frattini kritisierte das Verbot. Er teile jedoch nicht die Meinung der Demonstranten.

Zu den Protesten hatten islam-feindliche Gruppen aus mehreren EU-Staaten aufgerufen. Einer der Organisatoren, der Däne Anders Gravers, fragt, warum eine friedliche Demonstration ein so großes Polizeiaufgebot hervorrufe: “Wir sind nur gekommen, um die Politiker zum nachdenken aufzurufen: Stoppt die Islamisierung Europas!”, so Gravers.

Der Präsident des ausländerfeindlichen “Vlaams Belang” Franck Vanhecke sagte, seine Partei unterstütze die Ziele der Demonstration: “Wir haben Angst vor einem Erstarken des Islam auf unserem Kontinent”, so Vanhecke. Die Polizei löste die Demonstration auf. Der flämische EU-Abgeordnete wurde festgenommen. Mindestens 9 weitere Menschen wurden abgeführt – darunter auch ein anderer Spitzenpolitiker der fremdenfeindlichen flämischen Partei sowie ein italienischer EU-Parlamentarier der Lega Nord. Bei rund 50 Demonstranten wurden die Personalien überprüft.