Eilmeldung

Eilmeldung

China und USA vereinbaren Maßnahmen gegen bleihaltiges Kinderspielzeug

Sie lesen gerade:

China und USA vereinbaren Maßnahmen gegen bleihaltiges Kinderspielzeug

Schriftgrösse Aa Aa

China und die USA haben sich auf Sofortmaßnahmen zur Verhinderung der Verwendung bleihaltiger Farbe bei Spielwaren verständigt. Die geschäftsführende Vorsitzende der US-Konsumgütersicherheits-Kommission, Nancy Nord, drohte drastische Strafen bei Zuwiderhandlung an. “Es ist wichtig, dass wir alle verstehen, dass das Problem auf verschiedenen Ebenen angegangen wird. Es bedarf der Zusammenarbeit der Industrie, sowohl der US-Industrie als auch der chinesischen Hersteller, aber auch der Zusammenarbeit der beiden Regierungen”, sagte Nancy Ford in Washington nach einem Treffen mit dem chinesischen Vizeminister für Qualitätssicherung, Wei Chuanzhong.

China will für die USA bestimmte Produkte künftig besser überwachen und den US-Behörden stärker helfen, den Ursprungsort gefährlicher Waren zu finden. In jüngster Zeit mussten verschiedene Firmen mehrfach in China hergestellte Waren wegen Sicherheitsmängeln zurückrufen. Der weltgrößte Spielzeughersteller Mattel führte Anfang des Monats bereits die dritte Rückrufaktion durch. Insgesamt waren mehr als 19 Millionen in China hergestellte Artikel betroffen.