Eilmeldung

Eilmeldung

Japans Regierungschef gibt Rücktritt bekannt - Taro Aso wahrscheinlicher Nachfolger

Sie lesen gerade:

Japans Regierungschef gibt Rücktritt bekannt - Taro Aso wahrscheinlicher Nachfolger

Schriftgrösse Aa Aa

Nach knapp einem Jahr im Amt hat der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe am Mittwoch seinen Rücktritt angekündigt. Auf einer eilig einberufenen Pressekonferenz erklärte er, es sei schwierig geworden, ohne das Vertrauen des Volkes politische Maßnahmen voranzutreiben. Abes Liberaldemokratische Partei hatte bei den letzten Parlamentswahlen eine schwere Niederlage erlitten. Die Regierung war in eine Reihe von Skandalen verwickelt und auch eine Kabinettsumbildung im August konnte die Scherben nicht mehr kitten. Dennoch hatte Abe einen Rücktritt bis jetzt immer kategorisch ebgelehnt.

Sein wahrscheinlicher Nachfolger ist der Generalsekretär der Liberaldemokraten Taro Aso, der sich freilich vorerst zurückhaltend gab. “Ich muss nun entscheiden, wie die Wahl zum Parteivorsitzenden abläuft”, sagte Aso auf entsprechende Fragen der Journalisten. “Daher ist es zu früh, um bekanntzugeben, ob ich antrete oder nicht.” Nächste Woche wählen die Liberaldemokraten den neuen Partei- und Regierungschef – denn sie haben auch die Mehrheit im Unterhaus, das über den Ministerpräsidenten abstimmt.

Die Börse in Tokio reagierte umgehend: Der Yen gab gegenüber dem Dollar nach, der Nikkei-Index gab seine Gewinne vollständig ab. Viele Japaner sehen Abes Rücktritt positiv, denn dieser hatte im Zuge der Krisen und Skandale bei der Bevölkerung an Beliebtheit verloren.