Eilmeldung

Eilmeldung

Maul- und Klauenseuche in Großbritannien: EU setzt Exportverbot wieder in Kraft

Sie lesen gerade:

Maul- und Klauenseuche in Großbritannien: EU setzt Exportverbot wieder in Kraft

Schriftgrösse Aa Aa

Kurz nachdem die EU das Exportverbot für Fleisch aus Großbritannien aufgehoben hat, ist am Mittwoch ein neuer Verdachtsfall von Maul- und Klauenseuche aufgetreten. Um die betroffene Farm in Egham in der südenglischen Grafschaft Surrey wurde eine rund fünf Kilometer breite Sicherheitszone eingerichtet. Zudem werden offenbar bereits Tiere notgeschlachtet. Anfang August war die Maul- und Klauenseuche auf zwei Farmen in Guildford aufgetreten. Guildford ist rund 50 Kilometer von Egham entfernt.

Das britische Kabinett kam am Nachmittag zu einer Krisensitzung zusammen. Erst am Dienstag hatte die EU offiziell erklärt, dass es keine Fälle von Maul- und Klauenseuche in Großbritannien mehr gebe. Das Exportverbot für Fleisch und lebende Tiere aus dem Königreich wurde umgehend wieder in Kraft gesetzt.