Eilmeldung

Eilmeldung

Merkel steht im Klimastreit zur deutschen Autoindustrie

Sie lesen gerade:

Merkel steht im Klimastreit zur deutschen Autoindustrie

Schriftgrösse Aa Aa

Die deutschen Autoindustrie einmal von ihrer schnuckeligen Seite. Klein und umweltschonend – das findet auch den Beifall von Angela Merkel. Die Bundeskanzlerin gab der Branche Rückendeckung im Klimaschutzstreit mit der EU-Kommission. Allerdings forderte sie die Hersteller auch auf, den CO2-Ausstoß weiter zu verringern.

Auch bei ihrem Messerundgang in Frankfurt interessierte sich die frühere Umweltministerin für den Kraftstoffverbrauch der neuen Autos und die umweltfreundlichere Hybrid-Technik. Es gebe keine andere Wahl, als dem Klimawandel entgegenzuwirken, so Merkel.

Nicht alle glaubten indes an den guten Willen der Autoindustrie. Umweltschützer von Greenpeace verwandelten drei deutsche Autos mit rosa Farbe, Nasen, Ohren und Ringelschwänzen in “Klimaschweine”.