Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Verstrahlung bei Strahlentherapie


welt

Verstrahlung bei Strahlentherapie

Skandal im Krankenhaus des nordost-französischen Kleinstädtchens Epinal: Krebserkrankungen werden hier mit Strahlentherapie behandelt. Fast 5000 Menschen aber, haben hier seit 1989 statt Therapie eine Überdosis Strahlen abbekommen. Mindestens 900 Männer mit Prostatakrebs trugen innere Verbrennungen davon – unklar ist, wieviele von ihnen an Folgen der Verstrahlung gestroben sind. Gesundheitsministerin Roselyne Bachelot versprach nun Entschädigungen für die Opfer.

Vielen ehemaligen Patienten geht aber nicht ums Geld – sondern um die Gesundheit. Christian Didiers Krebs wurde in Epinal geheilt, aber: “im Augenblick sehe ich mich als geheilt an. Doch fand ich schlimm, dass man mir lange gesagt hat, dass alles in Ordnung sei – obwohl das gar nicht stimmte. Ich habe Angst, dass durch die Verstrahlung ein anderer Krebs entsteht. Ich komme einfach nicht zur Ruhe!” Ursache der Verstrahlung war fehlerhafte Benutzung des Geräts – nicht zuletzt, weil keine französische Gebrauchsanleitung vorlag.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Kritik an IAEO wegen Iran-Politik