Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland: Zweites Kabinett Karamanlis vereidigt

Sie lesen gerade:

Griechenland: Zweites Kabinett Karamanlis vereidigt

Schriftgrösse Aa Aa

In Griechenland ist die neue Regierung vereidigt worden. Ministerpräsident Kostas Karamanlis legte vor dem Athener Erzbischof den Eid auf seine zweite Amtszeit ab. Die orthodoxe Kirche spielt in Griechenland eine wichtige Rolle. Die Verfassung räumt ihr eine vorherrschende Stellung ein.

Karamanlis konservative Nea Dimokratia hatte am Sonntag die Wahlen mit knapp 42 Prozent gewonnen. Im neuen Parlament verfügt sie über eine knappe Regierungsmehrheit von 152 von 300 Sitzen.

Von den 16 Ministern hatten acht ihre Ressorts behalten. Insgesamt zwölf konnten im Athener Präsidentenpalast erneut den Amtseid sprechen. Als Konsequenz aus dem schlechten Krisenmangement während der verheerenden Brände wurde das Ministerium für öffentliche Ordnung abgeschafft. Polizei und Feuerwehr unterstehen jetzt direkt dem Innenminister. Neben Außenministerin Dora Bakogianni behält auch Finanzminister Giorgos Alogoskoufis sein Ressort. Der 42-jährige Europaabgeordnete Kostas HATZIDAKIS wird neuer Transportminister.