Eilmeldung

Eilmeldung

Mönche protestieren in Birma gegen Militärregierung

Sie lesen gerade:

Mönche protestieren in Birma gegen Militärregierung

Schriftgrösse Aa Aa

In Birma, dem heutigen Myanmar, haben rund 2000 buddhistische Mönche friedlich gegen die Militärregierung des Landes protestiert. Augenzeugen berichteten, tausende Menschen hätten dem Protestmarsch in der Küstenstadt Sittwe zugesehen. Sie seien dem Aufruf der Mönche, sich an den Protesten zu beteiligen, aber nicht gefolgt. Erst am Dienstag hatte die Armee einen rotestmarsch von Mönchen mit dem Einsatz von Tränengas gewaltsam aufgelöst. Dabei waren auch Schüsse gefallen. Die Proteste richten sich derzeit vor allem gegen massive Preiserhöhungen für Benzin, Gas und Lebensmittel. In den vergangenen Wochen hatte es zahlreiche Festnahmen wegen der Proteste gegeben. Als Verantwortliche nannte die Militärjunta Mitglieder der so genannten 88er Studenten-Generation sowie die Oppositionspartei Nationale Liga für Demokratie von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi. Suu Kyi lebt seit Jahren als politische Gefangene unter Hausarrest.