Eilmeldung

Eilmeldung

Brasilien und Venezuela vereinbaren Wirtschafts-Kooperation

Sie lesen gerade:

Brasilien und Venezuela vereinbaren Wirtschafts-Kooperation

Schriftgrösse Aa Aa

Brasilien und Venezuela wollen künftig noch enger zusammenarbeiten. Die Präsidenten beider Länder, Luis Ignacio Lula da Silva und Hugo Chavez haben dazu im brasilianischen Manaus eine Kooperation der staatlichen Ölgesellschaften beschlossen. Tochterfirmen sollen künftig gemeinsam ein Ölfeld in Venezuela erschließen und eine Raffinerie in Brasilien betreiben.

Das Abkommen sei das Rückgrat einer weiterführenden Integration, hin zu einer südamerikanischen Union, die über Venezuela und Brasilien hinausgehe, so Chavez. Die Partnerschaft mache beide Länder unabhängiger von den Folgen einer drohenden Energiekrise. Dafür wollen beide Staatschefs auch den Bau einer Gaspipeline beschleunigen. Sie soll 10.000 Kilometer lang sein und von Venzuela bis nach Argentinien führen.

Der venzolanische Präsident schlug aber auch kritische Töne an. Er prangerte den Einfluss der USA in Brasilien an und kritisierte die Aufnahme Beitritts Venezuelas in den südamerikanischen Binnenmarkt Mercusor durch das brasilianische Parlament. Dennoch herrschte em Ende Eintracht: Künftig wollen sich die Staatschefs alle drei Monate treffen.