Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Euro über 1,41 Dollar


welt

Euro über 1,41 Dollar

Der Euro hat erstmals seit seiner Einführung die Marke von 1,41 Dollar überschritten. Angetrieben von der jüngsten Zinssenkung der US-Notenbank stieg die Gemeinschaftswährung am Morgen bis auf 1,4120 Dollar. Für die starke Nachfrage nach Euro machten Händler die Aussicht auf weitere Zinssenkungen in den USA verantwortlich. Als am ersten Januar 2002 zum ersten Mal Euro-Bargeld in den Umlauf kam, hatte ein Euro einen Gegenwert von 86 US-Cent.

US-Notenbankchef Ben Bernanke bezeichnete nach der Zinssenkung vor einem Ausschuss des US-Repräsentantenhauses den Konjunkturausblick wegen der Turbulenzen an den Finanzmärkten als “immer unsicherer”. Erst gestern hatte der Euro zum ersten Mal die Marke von einem Dollar und 40 Cent überschritten.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Glamour und Qualität beim Filmfest von San Sebastian