Eilmeldung

Eilmeldung

Maul- und Klauenseuche in Südengland: Weiterer Fall bestätigt

Sie lesen gerade:

Maul- und Klauenseuche in Südengland: Weiterer Fall bestätigt

Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien ist ein weiterer Fall von Maul- und Klauenseuche bestätigt worden – der vierte innerhalb von zwei Wochen. Betroffen ist wieder ein Bauernhof in Egham in Südengland. Aus der zuständigen Behörde für Umwelt, Nahrung und Landwirtschaft hieß es am Freitag abend, dass bereits rund 40 Stück Vieh notgeschlachtet werden mussten.

Seit August sind insgesamt sechs Fälle von Maul- und Klauenseuche in der südenglischen Grafschaft Surrey bekannt geworden. Für den Ausbruch Anfang August wird ein nahegelegenes Labor verantwortlich gemacht, aus dem der Erreger offenbar entwichen war. In den vergangenen 14 Tagen wurden vier Fälle in Egham bestätigt. Insgesamt mussten knapp 2000 Tiere notgeschlachtet werden. Der britische Bauernverband fürchtet wegen der Exportstopps drastische Einbußen.

Bei an der Seuche erkrankten Tieren bilden sich Blasen im Maul oder an den Klauen. Beim Menschen kommt die Krankheit nur sehr selten vor und ist ungefährlich.