Eilmeldung

Eilmeldung

Internationale Gemeinschaft will Irak stärker unterstützen

Sie lesen gerade:

Internationale Gemeinschaft will Irak stärker unterstützen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Vereinten Nationen wollen den Irak künftig beim nationalen Versöhnungsprozess und dem Wiederaufbau stärker unterstützen. Dies ist das Ergebnis einer UN-Konferenz in New York, an der neben dem irakischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki und UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon hohe Regierungsvertreter aus rund 12 Staaten teilnahmen. Vor allem ging es um die Frage, was die Internationale Gemeinschaft beitragen könne, um die rivalisierenden Religionsgruppen zu einer Zusammenarbeit zu bewegen. Ban verwies allerdings darauf, dass auch die anderen Länder der Region gefordert seien. Die UN will möglicherweise ein zusätzliches UN-Büro zur Koordinierung der Hilfsmaßnahmen in Bagdad sowie einen UN-Stützpunkt in Basra einrichten.

Bei einem Anschlag auf das UN-Hauptquartier in Bagdad im Sommer 2003 waren 24 Menschen getötet worden. Die UNO hatte daraufhin ihr Personal aus Sicherheitsgründen größtenteils abgezogen. Vor einigen Wochen hatte der UN-Sicherheitsrat die Vereinten Nationen zu einem stärkeren Engagement im Irak verpflichtet. Bislang wurde der internationale Stab der UN-Mission aber nur von 65 auf 95 Mitarbeiter aufgestockt.