Eilmeldung

Eilmeldung

Labour-Parteitag in Bournemouth

Sie lesen gerade:

Labour-Parteitag in Bournemouth

Schriftgrösse Aa Aa

Für Gordon Brown ist es der erste Labour-Parteitag als Premierminister. Im Juni hatte er Partei- und Regierungsführung von seinem Vorgänger Tony Blair übernommen. Und schon zu Beginn des fünftägigen Kongresses in der südenglischen Küstenstadt vermehren sich die Anzeichen für baldige Neuwahlen in Großbritannien. Zumal er und seine Partei in Umfragen weit vorne liegen, trotz der Krise der britischen Bank Northern Rock. Finanzminister Alistair Darling erklärte, dass die vergangene Woche schwierig gewesen sei: für die Kunden der Bank, aber auch für die Regierung.

Nun gelte es Änderungen vorzunehmen, und Stabilität zu garantieren. Dass weder die Bankenkrise noch die grassierenden Tierkrankheiten Brown in den Umfragen Schaden zufügen konnten, wird von vielen Beobachtern als Zeichen gewertet, dass ein baldiger Urnengang Labour einen fast sicheren Sieg bringen würde. Brown gewänne bei einer Bestätigung im Amt durch Wahlen an Legitimität. Und er könnte sich auf fünf Jahre an der Spitze des landes einstellen – anderenfalls müßte er in zwei Jahren Neuwahlen einberufen.