Eilmeldung

Eilmeldung

UNO-Klimakonferenz in New York

Sie lesen gerade:

UNO-Klimakonferenz in New York

Schriftgrösse Aa Aa

Das Thema Klimaschutz ist wieder bei der UNO angekommen: zehn Jahre nach dem Kyoto-Protokoll. 2012 läuft das Abkommen aus; wie es dann weitergeht, soll eine Weltklimakonferenz im Dezember auf der indonesischen Insel Bali regeln.

Schon jetzt gibt es deswegen in New York eine Art Vorkonferenz. UNO-Generalsekretär Ban Ki-Mun sagt zum Auftakt, das Grundproblem sei immer noch da und verschärfe sich sogar noch. Die Zeit werde knapp, man müsse jetzt handeln.

Es geht um den Ausstoß von Treibhausgasen; den Gasen also, die die Erde wärmer machen. Das Kyoto-Protokoll hatte erstmals verbindliche Ziele für den Ausstoß dieser Gase festgelegt. Einige wichtige Länder wie die USA haben es zwar unterschrieben, dann aber nicht ratifiziert.

Für das Nachfolge-Abkommen will die UNO nun möglichst strenge und konkrete Abbauziele erreichen. Bis 2009 soll der Text des Vertrags stehen, damit noch genügend Zeit für die Beratung und Ratifizierung in den einzelnen Ländern bleibt.