Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Märkte und neue Medien sind Herausforderungen für die Werbebranche

Sie lesen gerade:

Neue Märkte und neue Medien sind Herausforderungen für die Werbebranche

Schriftgrösse Aa Aa

Wie alles ist auch die Werbung ständigem Wandel unterworfen. Wir verändern uns, wie auch die Art und Weise, auf die uns Träume verkauft werden. Neue Produkte, neue Medien, neues Verbraucherverhalten.

Neue Herausforderungen für die Branche, erklärt Stephan Loerke, Chef des Weltverbandes der Werbetreibenden in Brüssel: “Da ist zunächst die Globalisierung der Werbung mit dem Entstehen neuer Märkte wie China, Russland, Indien und Brasilien. Dann das Auftauchen neuer Technologien, neuer Medien, digitaler Medien. Und schließlich als dritte Herausforderung die Öffnung von Branchen und Industrien, wie Finanzdienstleistungen, Telekoms oder Luftfahrt, die stärker als früher Werbung betreiben.”

Zu den neuen Medien gehört vor allem das Internet, das auf allen europäischen Märkten zweistellige Zuwachsraten erzielt. Damit geht eine neue Verbrauchermentalität einher.

Carolyn Carter, Vorstandschefin der Agentur Grey-EMEA, ist sich dessen sehr wohl bewußt: “Wenn man davon ausgeht, dass der Verbraucher am Anfang steht, muss man auch die Kommunikationswege des Verbrauchers gehen.
Die Beziehung zu ihm bestimmt, ob ein Produkt erfolgreich ist. Der Verbraucher hat heute viele Medienoptionen, er kann sich aussuchen, welche Werbebotschaft er aufnimmt und welche nicht.
Die Werbung muss ihm da folgen.”

Carter hat es verstanden. Ihr Unternehmen wurde zum dritten Mal mit einem Euro Effie für die wirkungsvollste Werbekampagne ausgezeichnet.
Zur besten Einzelkampagne wurde die für die Sportartikelfirma Nike erklärt, von der Agentur Wieden & Kennedy aus Amsterdam.