Eilmeldung

Eilmeldung

Prozeß um Antwerpener Amoklauf eröffnet

Sie lesen gerade:

Prozeß um Antwerpener Amoklauf eröffnet

Schriftgrösse Aa Aa

Vor einem Antwerpener Schwurgericht ist am Montag der Prozeß gegen einen 19 jährigen Belgier, der sich selbst der rechtsextremistischen Szene zurechnet, eröffnet worden. Ihm wird zweifacher Mord und Mordversuch aus rassistischen Gründen vorgweorfen.

Der 19-jährige hatte im Mai vergangenen Jahres in der Antwerpener Altstadt Jagd auf Einwanderer gemacht und dabei ein zweijähriges Mädchen und dessen afrikanische Kinderfrau getötet sowie eine türkische Frau schwer verletzt.

Der Angeklagte hat die Tat gestanden, bestreitet aber rassistische Beweggründe. Seine Verteidiger argumentieren, ihr Mandant habe sich in einer psychisch instabilen Lage befunden, nachdem er wegen Alkohol- und Rauschgiftgenuß aus einem Wohnheim herausgeworfen worden war.

Der Amoklauf im vergangen Jahr hatte in Belgien eine Welle von Protesten ausgelöst.